Biografie

Nathania Tsosie ist Dozentin in der Abteilung für Familien- und Gemeinschaftsmedizin und stellvertretende Direktorin des UNM Center for Native American Health, wo sie gemeindenahe Forschungs- und Bildungsprogramme leitet. Mit über 15 Jahren in der Wissenschaft verfügt sie über umfassende Erfahrung im gemeinschaftsbasierten partizipativen Forschungsdesign und in der strategischen Umsetzung mit Expertise in der Gruppenmoderation und -planung. Nathania leitet das CNAH-Institut für indigenes Wissen und Entwicklung, wo sie bei der Gestaltung von Lehrplänen für die Gesundheitsbewertung in Stämmen und die kulturelle Demut hilft. Nathania hat einen Master of Community and Regional Planning und ist derzeit Doktorand im dritten Jahr. Studentin in Gesundheitskommunikation. Sie ist Mitglied der Navajo Nation aus Pinon (Burnt Corn), Arizona. Ihre Clans sind Tótsohnii (Big Water), Naakai Dine'e (Mexikaner), Ta'neesdzahnii (Tangle Clan) und Tsi'naajinii (Black Streak Wood People).

Bildung

Grad in Progress: Ph.D., Kommunikation
University of New Mexico
Albuquerque, NM

MCRP, Gemeindeentwicklung
University of New Mexico
Albuquerque, NM

BS, Archäologie & Kulturanthropologie
University of New Mexico
Albuquerque, NM