Übersetzen
${alt}

GESUNDHEITSWARNUNG - Montelukast 10mg Flaschen gefüllt mit Losartan 50mg

NM Poison Center, US FDA warnt die Öffentlichkeit, NM Health Practitioners

Versiegelte Flaschen mit der Aufschrift Montelukast-Natriumtabletten, 10 Milligramm, 30-Count-Flasche von Camber enthielten stattdessen 90 Tabletten Losartan-Kaliumtabletten, 50 mg, warnen die US-amerikanische Food and Drug Administration und die Gift- und Drogeninformationszentrum in New Mexico. Ein freiwilliger Rückruf einer Charge Montelukast-Natriumtabletten – Chargennummer MON17384, Ablaufdatum 12 – von Camber Pharmaceuticals, Inc., Piscataway, NJ

Die Verwechslung der Tabletten kann ein Sicherheitsrisiko darstellen, da die Einnahme von Losartan-Tabletten, wenn sie nicht verschrieben wird, zu Nierenfunktionsstörungen, erhöhten Kaliumwerten und niedrigem Blutdruck führen kann. Besonders hoch ist dieses Risiko für Schwangere, die das Allergie- und Asthmamedikament Montelukast einnehmen, da Losartan, das zur Behandlung von Bluthochdruck indiziert ist, den Fötus schädigen oder töten könnte. Die FDA empfiehlt Verbrauchern, die dieses zurückgerufene Produkt haben, unverzüglich ihren Arzt oder Apotheker zu kontaktieren.

Montelukast wird angewendet, um pfeifendes Atmen, Atembeschwerden, Engegefühl in der Brust und Husten aufgrund von Asthma zu verhindern. Es wird auch verwendet, um Bronchospasmen (Atembeschwerden) während des Trainings zu verhindern und die Symptome einer saisonalen und ganzjährigen allergischen Rhinitis zu behandeln. Montelukast gehört zu einer Klasse von Arzneimitteln, die als Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten (LTRAs) bezeichnet werden und wirken, indem sie die Wirkung von Substanzen im Körper blockieren, die die Symptome von Asthma und allergischer Rhinitis verursachen.

Losartan wird oft allein oder in Kombination mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Bluthochdruck angewendet. Losartan wird auch zur Verringerung des Schlaganfallrisikos bei Patienten mit hohem Blutdruck und einer Herzerkrankung namens linksventrikuläre Hypertrophie (Vergrößerung der Wände der linken Herzseite) angewendet.

Dieser Rückruf steht in keinem Zusammenhang mit den jüngsten Valsartan-Rückrufen, die auf eine Verunreinigung, N-Nitrosodimethylamin (NDMA) zurückzuführen waren.

Patienten sollten sich an ihren Arzt oder Apotheker wenden, um festzustellen, ob ihr Arzneimittel zurückgerufen wurde. Patienten sollten auch den Namen des Arzneimittels und des Unternehmens auf dem Etikett ihrer verschreibungspflichtigen Flasche beachten. Wenn sich die Informationen nicht auf der Flasche befinden, sollten sich Patienten an die Apotheke wenden, die das Arzneimittel abgegeben hat.

Montelukast-Natriumtabletten sind beige, abgerundete, quadratische Filmtabletten mit dem Aufdruck „I“ auf einer Seite und „114“ auf der Rückseite. Losartan-Tabletten sind weiß und oval mit dem Aufdruck „I“ auf einer Seite und der Zahl „5“ auf der Rückseite.

Zurückgerufene Lose von Montelukast-Natrium-Tabletten, USP 10 mg, haben die folgenden Informationen:

· Label: Montelukast Natriumtabletten 10 mg 30 count

· Chargennummer: MON17384

· Ablaufdatum: 12

· NDC: 31722-726-30

Weitere Informationen erhalten Sie vom New Mexico Gift and Drug Information Center unter (0) 505-272 oder der Gift Help Line unter 1364-1-800-222.

Kategorien: Pharmazeutische Hochschule, Engagement für die Gemeinschaft, Gesundheit, Top Stories