Biografie

Steven Eberhardt, Dr. Er ist seit 2004 an der UNM, nach einem Stipendium für Körperbildgebung und drei Jahren als behandelnder Radiologe am Memorial Sloan-Kettering Cancer Center in New York. Die klinischen, Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten von Dr. Eberhardt konzentrierten sich hauptsächlich auf die abdominale Bildgebung mit CT und MRT, mit besonderer Expertise in der onkologischen Bildgebung, der urogenitalen Bildgebung und der Prostata-MRT. Er ist Fellow der Society of Abdominal Radiology und hat dem ACR als Mitglied und Vorsitzender des urogenitalen Unterausschusses des Angemessenheitsausschusses gedient. Er war auch im Editorial Board der Zeitschriften Radiology und Radiographics für die RSNA.

Persönliche Äußerung

Ich bin ein Experte für abdominale und onkologische Bildgebung, der sich zum Ziel gesetzt hat, wissenschaftlich an überwiegend klinischen und translationalen Forschungen und Studien mitzuarbeiten, bei denen Bildgebung als Instrument zur Beurteilung des Ansprechens oder als bildgebendes Biomarker-Tool verwendet wird. Ich interessiere mich für die Weiterentwicklung als Forscher quantitativer Bildgebungsmethoden, die als diagnostische Marker oder Werkzeuge dienen, und beteilige mich weiterhin als Fachberater an klinischen Studien, insbesondere bei Krebsbehandlungen.

Fachgebiete

Spezialisierung #1 Diagnostische Radiologie
Spezialisierung #2 Körperbildgebung
Spezialisierung #3 Onkologische Bildgebung
Spezialisierung Nr. 4 Urogenitale Bildgebung
Spezialisierung #5 Prostata-MRT

Unterricht & Bildung

Medizinschule: Medizinische Fakultät der Wayne State University (1995)
Praktikum: St. Lukes Roosevelt Hospital Center (1996), Fachgebiet Innere Medizin
Residenz St. Lukes Roosevelt Hospital Center (2000), Spezialgebiet Radiologie (allgemein)
Gemeinschaft: Memorial Sloan-Kettering Cancer Center (2001), Spezialgebiet Radiologie, Körperbildgebung

Zertifizierungen

Zertifizierung Nr. 1 des American Board of Radiology: Diagnostische Radiologie

Erfolge & Auszeichnungen

Februar: 2020 zum Fakultätsmitglied der Alpha Omega Alpha Honor Medical Society gewählt

„Certification for Clinical Diagnosis of HCC by Multiphase Imaging“ für die Studie XL184-312, 2019

Anerkennung als Distinguished Reviewer, Bauchradiologie, 2018-2019

Zertifikat für „Best Teaching in Abdominal Imaging“, gewählt von Residents/Fellows, Jan. 2018-Dez. 2018

Vorsitzender, Urogenitale Radiologie, Redaktionsausschuss, Radiographie, 2018

Absolvent, UNMH Medical Leadership Academy (Kohorte 2016-2018, 12. Juni 2018)

Anerkennung als Distinguished Reviewer, Bauchradiologie, 2017-2018

Geschlecht

Männlich

Sprachen

  • Englisch

Lehrveranstaltungen

GI & GU Radiologie Resident Education
Didaktische Vorlesungen (GI- und GU-Radiologie wie zuvor aufgeführt)

Tägliche Bewohnerinstruktion.

Fallkonferenzen

Vorstandsbewertung

Präzeptor des Journal Clubs

Forschung und Stipendium

Wang WY, Cooper SG, Eberhardt SC: Verwendung einer Nitinol-Schwanenhalsschlinge zum Öffnen eines unvollständig expandierten Over-the-Wire-Edelstahl-Greenfield-Filters. AJR Am J Roentgenol 1999;172:499–500.

Coakley FV, Eberhardt SC, Kattan MW, Wei DC, Scardino PT, Hricak H. J. Urol 2002;168(3):1032-5.

Coakley FV, Eberhardt SC, Wei DC, Wasserman ES, Heinze SBJ, Scardino PT, Hricak H. Blutverlust während der radikalen retropubischen Prostatektomie: Beziehung zu morphologischen Merkmalen in der präoperativen endorektalen Magnetresonanztomographie. Urology 2002;59:884-888.

O'Connor AR, Coakley FV, Meng MV, Eberhardt SC. Bildgebung zurückbehaltener chirurgischer Schwämme im Abdomen und Becken. AJR Am J Roentgenol 2003, 180(2):481-489.

Eberhardt SC, Choi PH, Bach AM, Funt SA, Felderman HE, Hann LE. Nützlichkeit der Sonographie für kleine Leberläsionen, die bei Patienten mit Krebs in der Computertomographie gefunden wurden. J Ultrasound Med 2003, 22(4):335-43.